Dezember

Weihnachtsbasteleien

04.12.2018

Da wir, trotz tropischer Temperaturen, ja auch hier immer weiter auf die Weihnachtszeit zugehen, habe ich mich dazu entschlossen, in meinem Zimmer für ein wenig Weihnachtsstimmung zu sorgen. Denn auch wenn es bei täglich um die 32°C schwieriger ist, als anfangs gedacht, weihnachtliche Gefühle zu erzeugen, will ich es trotzdem nicht unversucht lassen. Den ersten Schritt dafür haben wir schon Anfang Oktober getätigt, als Laist und ich uns jeder eine kleine Lichterkette im Supermarkt gekauft haben, um sie in unserem Zimmer aufzuhängen. Laut Verpackung kann die Lichterkette mehrfarbig leuchten, in rot, grün und blau. Doch wer sich, wie wir, darunter vorstellt, dass für entspannte, gemütliche Stimmung gesorgt wird, deren Farbe sich auf Knopfdruck oder nach ein paar Sekunden wechselt, der hat sich getäuscht. Ihrem Versprechen, sie könne mehrfarbig Leuchten, steht die Kette zwar eindeutig in nichts nach. Jedoch leuchtet sie permanent dreifarbig und die einzelnen Lämpchen wechseln mehrfach in der Sekunde ihre Farben untereinander, so dass es sich eher um ein hektisches, grelles Diskofeeling, als um eine gemütliche Weihnachtsstimmung handelt.

Da dieser erste Einkauf, charmant gesagt, eher ein Flop war, war es also an der Zeit die Sache selbst in die Hand zu nehmen: Ausgestattet mit einem kleinen Staedtler-Wasserfarbkasten, dem kleinstmöglichen Malerpinsel für die Wand (die hier gekauften Wasserfarbpinsel geben mehr Haare als Farbe ab…) und 17 Klopapierrollen habe ich mein Projekt Weihnachtsbaum gestartet. Nachgeholfen mit ein paar Wachsmalkreiden - die Wasserfarb-Grün kommt auf den Klopapierrollen sehr hell raus -  kam ein paar Tage später ein ganz passables Ergebnis heraus. Dekoriert mit einer batteriebetriebenen Lichterkette, die mir meine Familie per Post zukommen hat lassen, wurde daraus ein kleiner Weihnachtsbaum, der sogar bei Stromausfall nicht die Hoffnung aufgibt. That’s Ghana for you! :D

Neben dem Baum, liegt das erste Weihnachtsgeschenk, welches ich dieses Jahr bekommen habe, von der Mutter eines Kindergartenkindes.


Bilder (zum Vergrößern anklicken):

Bild 1: mitten in der Entstehungsphase
Bild 2: das Bastelwerkzeug
Bild 3: die Endphase des Zusammenklebens
Bild 4: der fertige Weihnachtsbaum
Bild 5: angenehme Weihnachtsstimmung

mitten in der Entstehungsphase

das Bastelwerkzeug

Endphase des Zusammenklebens

der fertige Weihnachtsbaum

angenehme Weihnachtsstimmung

Graduation

04.12.2018

Am Freitag waren wir bei der Uni-Graduation von unserem Freund und Lehrer Richmond eingeladen. Die Graduation fand auf dem Universitätsgelände in direkter Nähe zu unserer Schule statt, so dass wir nach 90 Minuten Unterricht gegen 9:30 Uhr zu Fuß dort hin aufbrechen konnten. Dort standen wir, während die Certificates verliehen wurden, zuerst neben den riesigen Zelten, unter denen die Absolventen und einige der Angehörigen saßen, da wir zu spät für einen Sitzplatz gekommen waren. Da es jedoch sehr warm war und die Sonne unerbittlich geschienen hatte, haben wir uns zwischendrin etwas abseits in den Schatten gestellt. Gegen Ende der Verleihung wurden wir dann zu Richmonds Familie gebracht, die wir bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht gekannt hatten und die auf dem Uni-Rasen vor den Schlaf-Apartments ihr Lager aufgeschlagen hatte.  Wir wurden sofort sehr warm aufgenommen und saßen kurze Zeit später auf einem Plastikstuhl, eingedeckt mit einem kleinen Snack und was zu trinken, in mitten der Familie, wie wenn wir schon ewig Teil von ihnen wären. Als Richmond sich später zu uns gesellen konnte, haben wir uns alle gemeinsam aufgemacht, um Bilder mit Richmond und unter einander zu machen. Wir als „Obronis“ ( = Weiße) waren hierbei sehr begehrte Fotomotive, so dass wir gefühlt über 30 Minuten lang am Lächeln und Posen waren, bis alle Fotowünsche mit uns erfüllt waren :D Aber an sowas müssen wir uns gewöhnen, da wir mit unserem anderen Aussehen immer sofort auffallen und für Aufmerksamkeit (aber positive Aufmerksamkeit) sorgen. That’s Ghana for You -  wie sie hier so schön sagen ^^


Bilder (zum Vergrößern anklicken):

Bild 1: die Festzelte der Abschlusszeremonie
Bild 2: wir mit Richmond und meiner Kindergartenlehrerin Madame Naomi
Bild 3: wir mit einem Teil von Richmonds Familie
Bild 4: so sehen stolze Absolventen aus hehehe
Bild 5: so sehen stolze Absolventen aus Part 2

Festzelte der Abschlusszeremonie

wir mit Richmond und Madame Naomi

wir mit einem Teil von Richmonds Familie

stolze Absolventen XD

stolze Absolventen part 2